Baleaero und Baleaero Plus


(C) - Offizielles Logo der Baleaero


Kurzübersicht

IATA-Code: BO
ICAO-Code: BAO
Rufzeichen: Baleares
Gründung: 2012

Heimatbasen: Palma de Mallorca,
Las Palmas de Gran Canaria
Baleaero-Flotte: 15
Einsatzgebiet: Europa, Afrika

Im Gegensatz zu den anderen Gesellschaften der Nord-Sur Alliance, beruht die Baleaero ursprünglich auf einer ehemals real existierenden Fluggesellschaft.

Im Jahre 1999 gründeten die beiden Fluggesellschaften Spanair (51%) und SAS (49%) unter dem Projektnamen AB Bluestar eine neue Tochtergesellschaft. Diese startete am 4. Juli 2000 unter dem Namen AeBal – Spanair Link mit drei Boeing B717 ihren offiziellen Flugbetrieb. Durch den Rückzug der Spanair musste die Fluggesellschaft am 16. September 2008 ihren Betrieb jedoch wieder einstellen.
Zu diesem Zeitpunkt bestand die Flotte aus 8 Maschinen des Typs B717 (MD-95-30), wovon drei Maschinen an die Spanair überstellt wurden. Die restlichen fünf Maschinen gingen an den Leasingnehmer zurück und wurden nach einem kurzen Intermezzo bei der Quantum Air schrittweise an die Blue1 überführt.

In den ersten fünf Jahren bestand die Baleaero in Anlehnung an die AB Bluestar ausschliesslich aus den zum Zeitpunkt des Konkurs noch aktiven fünf Registrierungen (EC-HNY, EC-HNZ, EC-HOA, EC-HUZ, EC-JZX). Des Weiteren wurden ausschliesslich Flüge innerhalb oder von und auf die Balearen angeboten. Um den wachsenden Anforderungen der Nord-Sur Alliance gerecht zu werden, wurde der Baleaero mit der Baleaero Plus eine Tochtergesellschaft zur Seite gestellt, welche auch ausserhalb der Balearen tätig sein konnte. Auf Grund der Besitzanteile (25% Baleaero, 75% Nord-Sur Alliance) erhielten die Maschinen den Schriftzug und das Farbkleid der Allianz.



Ehemalige Maschine der Baleaero Plus in den Farben der Nord-Sur Alliance, auf dem Flughafen von El Hierro


Anfangs 2017 entschied sich der Vorstand der Baleaero für eine Auflösung ihrer bisherigen (AB Bluestar-) Strategie und zur vollständigen Integration ihrer bisherigen Tochtergesellschaft Baleaero Plus.

Seither tritt die Baleaero innerhalb der Nord-Sur Alliance als Hauptcarrier für Spanien (Festland, Balearen und Kanaren), Portugal (Festland, Madeira, Azoren und kapverdische Inseln), sowie ausgewählten Destinationen in Nord- und Westafrika auf!


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken