Die Meilensteine der Allianz

 

2017

29.10.2017   Während das Liniengeschäft stagniert, wächst der Anteil der Charterflüge. Die Flotte der Enzian Airline wird zum Winterflugplan hin auf 10 Flugzeuge aufgestockt.  
22.07.2017   Die Nord-Sur Alliance übernimmt interimistisch die operative Leitung der seit Jahren Führungslosen Colour Air aus Norwegen. Koordiniert wird die Flotte von unseren Nordeuropa Carrier Kotkaair in Helsinki.  
01.05.2017  Die zweijährige Testphase der Kotkaair Cargo geht zu Ende. Alle drei geleasten B757-200F verlassen die Kotkaair. Drei der vier B737-700C verlassen St.Petersburg in Richtung Mailand Linate, während die B747-400F neu ab Frankfurt im Einsatz steht.  
19.03.2017   Am 19.03.2017 ist es soweit. Die neue Baleaero nimmt mit einer erweiterten Flotte ihren Flugbetrieb auf und die Chessjet führt erstmals Flüge für die Nord-Sur Alliance durch.  
14.01.2017   Die Nord-Sur Alliance beteiligt sich an dem italienischen Low Carrier Chessjet. Ab März 2017 werden alle Flüge der Chessjet in den Alliance-Flugplan aufgenommen.
Des Weiteren übernimmt die Chessjet die operative Durchführung der in Rom und Venedig stationierten Maschinen der Alps Regional, sowie alle Flüge der Viva Italia Reisen GmbH ab Stuttgart und Nürnberg.  
02.01.2017   Die Baleaero Plus soll vollumfänglich in die Baleaero integriert werden. Die "neue" Baleaero wird zukünftig ganz Spanien und Portugal für die Allianz abdecken!
(inkl. Azoren, Balearen, Kanaren und Kapverden)  

 

2016

01.08.2016  Die Nord-Sur Alliance schliesst mit der Enzian Travel Ltd. einen Partnerschaftsvertrag ab!
Mit der Enzian Airline verfügt die Allianz über eine eigene Chartergesellschaft 
10.05.2016  Unsere Piloten erhalten ein neues FOC - Flight Operation Center.
Die Auswahlmöglichkeiten und Informationen konnten dabei markant verbessert werden. 
01.03.2016  Der bisherige HUB der German Airlink in Stuttgart wird aufgelöst. An dessen Stelle wir Münschen als neuer HUB für die Alps International Airways AG aufgebaut 
01.03.2016  Die German Airlink beendet ihren Flugdienst!
Sämtliche Maschinen und Mitarbeiter konnten nahtlos von der Alps Regional Airways übernommen werden.  
  Um den neuen und zukünftigen Aufgaben gewachsen zu sein, muss die Alps Airways ebenfalls umstrukturiert werden.
Aus der Alps Airways wird neu die Alps International Airways AG, welche zukünftig als Matrixorganisation geführt werden soll (Alps Regional, Alps International und Alps Global)  
01.01.2016  Die Investorengruppe entscheidet, das die seit zwei Jahren defizitäre German Airlink in die Alps Airways integriert werden soll 

 

2015

25.10.2015   Erste strukturelle Anpassungen bei der Kotkaair werden durchgeführt. Aus Kapazitätsgründen wird die gesamte Cargoflotte von Helsinki nach St.Petersburg verlagert. Gleichzeitig übernimmt die Passagierflotte bis auf Weiteres zwei Superjet100  
14.10.2015  Die Nord-Sur Alliance platziert eine Fixbestellung über 15 Bombardier CS100 Maschinen, mit der Option auf 5 weitere Maschinen. Liefertermin, ca. Ende 2018.
Mit der Auslieferung wird die CS100 schrittweise die älteren Flottenmitglieder des Typs A318, CRJ700 und CRJ900 ersetzen.  
10.09.2015   Das Heimatgebiet der Alps Airways wird weiter ausgebaut. Unter dem Namen Alps Regio Europe werden erstmals Maschinen im Ausland stationiert, welche weder ins Heimatgebiet Schweiz, noch nach Österreich fliegen werden. Die markante Bemalung der Maschinen mit dem Europalogo, führt zum Übernamen - die blaue Alps  
01.08.2015   Die Investorengruppe der Nord-Sur Alliance entschliesst sich zum Kauf von zwei B777-300ER um ab dem Winterflugpan 2015/2016 planmässige Langstreckenflüge nach Übersee und Asien ausbauen zu können 
12.07.2015   Auf Grund der grossen Nachfrage, muss die Passagierflotte der Kotkaair bereits ausgebaut werden. Es werden erste Testflüge mit dem Superjet100 (in den Farben der Aeroflot) aufgenommen 
01.05.2015   Als erste Fluggesellschaft innerhalb der Nord-Sur Alliance übernimmt die Kotkaair neben den Passagierflugzeugen auch Cargoflugzeuge. Dazu werden unter anderm vier B757F von einem globalen Speditionspartner angemietet.  
01.05.2015   Die Kotkaair wird gegründet!
Nach langen Verhandlungen kann die Nord-Sur Alliance ganz Nordeuropa mit einer eigenen, in Helsinki stationierten Fluggesellschaft abdecken 
07.02.2015   Mit der WOH|Group steigt ein weiterer, grosser Mitbewerber als Partner bei der Nord-Sur Alliance ein 
02.01.2015   Unter dem Namen Baleaero Plus gründet die Baleaero zusammen mit der Nord-Sur Alliance (25% zu 75%) eine Tochtergesellschaft im gelben Farbkleid der Allianz 

 

2014

24.11.2014  Die Nord-Sur Alliance übernimmt ihr erstes Langstreckenflugzeug. In einem Advent-Event (787 Euro, New York und zurück) wird der Dreamliner D-ACDA der Kundschaft vorgestellt  
26.10.2014  Die Compass Leasing AG vereinbart erstmals einen Leasingvertrag um Flugzeuge einer anderen Airline innerhalb der Nord-Sur Alliance einsetzen zu können. Von der CleverJet werden zwei B737-800 "operated by EuroBerlin" geleast und in Wien stationiert 
26.10.2014  Die German Airlink reduziert ihre Flotte und gibt alle Auslandflüge an die neue Alps Airways ab 
26.10.2014  Unter dem Namen Alps Airways nimmt die ehemalige Colour Air Alps ihren Flugbetrieb als Mitglied der Nord-Sur Alliance auf 
17.07.2014   Zum Ausbau des Leasinggeschäftes wird die Compass Leasing AG gegründet 
30.06.2014   Zur Eingliederung des zusätzlichen Maintenance Centers in Zürich, wird die Nord-Sur Technik AG gegründet  
18.05.2014  Die Nord-Sur Alliance erhält eine Mitgliedsschaftanfrage vom Vorstand der Colour Air Alps (Übername der Flotte und des Maintenance Centers)  
13.04.2014   Das schwäbische Reiseunternehmen "Viva Italia Reisen GmbH" steigt als Partner bei der Nord-Sur Alliance ein. Mit einem A319, werden von Stuttgart aus Urlaubsziele in Italien, sowie Malta angeflogen  
30.03.2014   Die renommierten Fluggesellschaft EuroBerlin steigt als Partner bei der Nord-Sur Alliance ein. Ab Sommerflugplan 2014 fliegen vier Dash8-Q400 "operated by German Airlink" für die EuroBerlin  
14.03.2014   Die Nord-Sur Alliance wird gegründet!
Aus der bisherigen Zusammenarbeit entsteht eine Allianz. Name und Logo entstanden unter Berücksichtigung der geografischen Lage (Kompassnadel und Bezeichnung) und den beiden Landessprachen (Nord-DE, Sur-ES)  
03.01.2014   Die German Airlink und die Baleaero unterzeichnen eine Vereinbarung zur Zusammenlegung der administrativen und operativen Tätigkeiten 
01.01.2014   Die German Airlink nimmt mit einer Flottestärke von 14 Regionalflugzeugen ihren offiziellen Flugbetrieb auf  

 

2013

17.12.2013   Unter der Flugnummer 4L801 startet in Bremen der erste Passagierflug der German Airlink. Der Flug der Twin Otter nach Emden dauerte 43 Min.  
24.03.2013   Gründung der German Airlink am Flughafen Stuttgart  

 

2012

30.12.2012   Gründung der Investorengruppe MBSa Investor Group 

 

Diese Seite drucken





(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |